Tennisclub Schwarz-Weiß Klarenthal e.V.    
                einfach gut.

Die Mittwochsrunde – Tennis and more









Spiel, Spaß und angeregte Unterhaltung bei kulinarischen Gaumenfreuden im Clubheim, so könnte man das Motto der Mittwochsrunde in einem Satz zusammenfassen.

Seit Jahren eine eingeschworene Gemeinschaft, galt es auch in der abgelaufen Saison, sowohl in der Halle, als auch auf den Außenplätzen das Vereinsleben zu bereichern.

Niemand muss beweisen ob er noch wettkampffähig ist. Es geht in erster Linie um die regelmäßige sportliche Betätigung, im Sinne eines körperlich und gesundheitlich vernünftigen Rahmens, in einer geselligen Runde. 

Selbstverständlich darf ein gesunder Ehrgeiz bei den Beteiligten nicht fehlen und so kommt es Woche für Woche zu spannenden und stets ausgeglichenen Duellen auf dem Tennisplatz.

Das Durchschnittsalter der Damen und Herren der Mittwochsrunde würde man zweifellos als rentenfähig aber noch lange nicht zum „alten Eisen“ gehörig bezeichnen.

Würde der Bundesarbeitsminister dem Klarenthaler Clubheim an einem Mittwochabend einen Besuch abstatten, so käme er schnell auf die Idee, das Renteneintrittsalter in einem seiner nächsten Gesetzesvorhaben weiter anzuheben unter dem Eindruck der körperlichen Kraft und Fitness, die hier so mancher Pensionär noch ausstrahlt.

Und nach wie vor, ist unser Clubwirteehepaar Mary und Thomas Lehmann einer der Motivatoren, für Viele, auch wenn es körperlich an der ein oder anderen Stelle zwickt, den Gang in den Tennisclub nicht zu versäumen, denn spätestens an der Theke oder am runden Stammtisch sind alle Blessuren vergessen und alle haben das gleiche Gefühl für Körper, Geist und Seele etwas Gutes getan zu haben.

(Thomas Engel) 


                                                        Marcel „Maitre de Cuisine“ und „allegebott Santé“

Als eine besondere Bereicherung der sogenannten Mittwochsrunde hat sich nunmehr seit 2 Jahren unser Jungaktiver Mitspieler Marcel Mure hervorgetan. Nicht nur, dass er sein Tennisspiel von Woche zu Woche perfektioniert, so zeigt er auch am Herd unseres Clubheims seinen Spielwitz und seine Raffinesse im Umgang mit  allerlei Köstlichkeiten und bereichert so die ohnehin herausragende Speisekarte unserer lieben Mary. Marcel versteht es meisterlich mit einer Kombination aus französischem Charme und kulinarischer Perfektion seine Mitspieler zur Hochform zu motivieren.
 
Ein einziger Ausruf „Santé“ genügt und die gesamte Mittwochsrunde reißt reflexartig die Gläser in die Höhe, um unverzüglich, auf unser aller Gesundheit anzustoßen. Der Verfasser dieses Berichtes hat nicht zuletzt aus diesem Grund die leise Vermutung, dass seine in den letzten Wochen und Monaten schleichende Gewichtszunahme in unmittelbarem Zusammenhang mit seiner aktiven Zugehörigkeit zur
Mittwochsrunde steht.

In diesem Sinne „allegebott Sante“.



Aber auch der aktive Tennissport  hat nach wie vor einen hohen Stellenwert. Durch die wöchentlich wechselnden Spielerpaarungen ist stets für neue Spannung gesorgt und so kommt es mithin zu packenden Matches, die häufig erst im Tiebreak oder in der Verlängerung entschieden werden. 

Es folgt anschließend die obligatorische Siegerrunde am runden Tisch oder Tresen im Clubheim bei dem die Eindrücke der Spielaktionen und die persönlichen Unzulänglichkeiten mitunter lautstark und selbstkritisch kommentiert werden. Und so bleibt Woche für Woche die Spannung und die Vorfreude auf den kommenden Mittwoch erhalten. Der Sport dient uns in erster Linie dem Erhalt der Gesundheit und der Gemeinschaft.



 



 

 
 
 
 
Anruf